Einweg KN95 (FFP2) Atemschutzmaske Anti-Virus ohne Ventil

Ausverkauft
Selbst- und Fremdschutz
  • CE zertifizierte Schutzmaske gegen Feinstaubpartikeln, Bakterien, Viren, Pollen und Tröpfcheninfektion
  • Schutzklasse KN95 entspricht FFP2 nach EN 149:2001+A1:2009 (Filterleistung≥94%)
  • Einzel verpackt, 50 Stück/Pack erhältlich
  • Formbare Nasenbügel, 5 Schutzschichten, tragbar bis zu 8 Stunden
  • Faltbare Einweg Schutzmaske, nicht wiederverwendbar, nicht waschbar
  • Einheitliche Grösse
  • Preis inkl. Versand und MWST. Bitte wählen Sie "Atemschutzmaske" als Versandart. Ihre Bestellung wird per Post geliefert.

Wählen Sie bitte die Stückzahl im Warenkorb

3,20 CHF 5,00 CHF
Please select variants first

Warum eine teure KN95 (FFP2) Maske statt billige Hygienmaske?
Es geht um Filterleistung, Selbst- und Fremdschutz, und weil Ihre Gesundheit kostbar ist.
Die empfohlene Tragedauer der OP-Masken beträgt lediglich 2 Stunden.
Einfache Berechnung:
OP-Masken: 2 Stunden etwas Schutz für ca. CHF 1.5-, 4 stündige Arbeit bedarf mind. 4 Stück OP-Masken und es kostet mind. CHF 6- für eine Arbeitsschicht/Mitarbeiter.
FFP2 Masken: 8 Stunden Schutz mit über 94% Filterleistung vor Viren

Richtige Verwendung:


  • Waschen Sie sich vor dem Anziehen der Schutzmaske die Hände mit Wasser und Seife oder mit einem Desinfektionsmittel.
  • Setzen Sie die Schutzmaske vorsichtig auf, so dass sie Nase und Mund bedeckt, und ziehen Sie sie fest, so dass sie eng am Gesicht anliegt.
  • Berühren Sie die Maske nicht mehr, sobald Sie sie aufgesetzt haben. Waschen Sie sich nach jeder Berührung einer gebrauchten Schutzmaske, z. B. beim Abnehmen, die Hände mit Wasser und Seife oder mit einem Desinfektionsmittel.
  • Grundsätzlich sollte höchstens eine Maske für eine Dauer von acht Stunden
  • Von 3M Deutschland: Oft werden alle Masken als Schutzmasken bezeichnet. Man sollte jedoch zwischen OP-Masken (Mund-Nasen-Schutz oder MNS) und Atemschutzmasken unterscheiden. OP-Masken dienen vor allem dem Schutz der Umgebung vor den Keimen, die der Träger durch z.B. Atmen oder Niesen verteilen könnte. Atemschutzmasken hingegen dienen dem Schutz des Trägers vor luftgetragenen Schadstoffen, wie z.B. Viren.

    Mikrofasertücher, Schals, nasse Tücher oder ähnliche Gegenstände sind weder zum Herausfiltern von Schadstoffen wie z.B. Viren ausgelegt noch in dieser Hinsicht geprüft worden. Sie sollten daher nicht zum Schutz vor Viren eingesetzt werden. Auch das Tragen eines selbstgenähten Mundschutzes bietet keinen klar definierten Schutz.

    Ähnliche Produkte